Ist Flaschenwasser Ökologisch noch vertretbar?



In den vergangenen Jahrzehnten hat sich Mineralwasser europaweit zu einem Lifestyle-Produkt hinauf gesprudelt. Allein die deutsche Mineralwasserindustrie füllte schon 1999 insgesamt 18,5 Mrd. Flaschen ab bei einem Umsatz von 7,6 Mrd. DM (2011 lag der Umsatz bei über 13,7 Mrd. €. Tendenz weiter steigend. Lag der Pro-Kopf-Verbrauch der Deutschen 1970 bei 12,5 Liter Mineral-und Heilwasser, waren es 2012 schon 137 I. (Quelle: Verband Deutscher Mineralbrunnen).

 

Alljährlich gehen weit über 27.000.000.000 Flaschen auf die Reise (die französischen, italienischen und vielen anderen - sogar aus anderen Kontinenten - nicht mitgerechnet!). Den Anteil dieser Transporte am deutschen Autobahnstau darf jeder selbst abschätzen, ebenso die Energiemenge, die dabei verbraucht wird. Dabei wäre es doch so einfach und preiswert, den Wasserbedarf zu Hause sicher, bequem und ökologisch selbst zu decken.

Zum nächsten Artikel (hier klicken).


UA161210871-3