Können Kannenfilter auch Wasser filtern?

Nein, diese sogenannten Kannen-Auftischfilter filtern kein Wasser und sind somit keine Wasserfilter. Denn diese stehen bei Raumtemperatur (ca. 18 - 22°C) lange Zeit im Tageslicht. Dort können sich Keime ungehindert vermehren. Dazu kommt, dass das zu filternde Wasser nicht durch die Aktivkohle in den sog. Filterkartuschen fließt, sondern die ganze Zeit in der Kanne steht steht. Bei einem Trinkwasserfilter oder Osmosefilter muss sich das zu filternde Wasser immer im fluss befinden und ständig in Bewegung sein, um eine Verkeimung zu verhindern. Außerdem reich eine Filterstufe nicht aus um entsprechend sichere Ergebnisse zu erreichen. Es ist nicht genug ein bis zwei Element bis zu 20% zu entfernen, wenn sich noch 2.998 weitere im Wasser befinden.



Dies ist so wie bei einem Aquarium, bei mangelnder Pflege entstehen nach kurzer Zeit Algen, Keime, Bakterien, uvm. Nach dem sogenannten "Filterprozess" ist die Wasserqualität und die Belastung durch Keime usw. höher als vorher. Dies haben Laboruntersuchungen von Ärzten und Fachleuten bewiesen. Man kann sogar behaupten, dass es sich hierbei um reine Keimschleudern handelt, die einem nur das Gefühl vom filtern vermitteln sollen. Hierüber freuen sich natürlich die Produzenten.

Zum nächsten Artikel (hier klicken).


UA161210871-3