Wasser und Spiritualität!


 

Viele Menschen glauben daran, dass man mit spirituellen und geistigen Methoden Wasser quellfrisch machen, von jeglichen Schadstoffen befreien und diese sogar neutralisieren kann.

Viele benutzen technische Geräte die behaupten, durch ein energetisches Verfahren würde das Wasser gereinigt sein (z. B. Energiewirbler, Wasserwirbler u.ä.). Es gibt unzählige verschiedene von diesen Methoden und jede hat den Hintergrund, dass das Wasser nach der Behandlung gereinigt sein soll.
 
Wenn auch Sie diese Methoden benutzen, was glauben Sie, ist das Was­ser danach wirklich rein? Ist es tatsächlich von allen Schad- sowie Giftstoffen befreit?
 
Wenn Sie dies nicht glauben, empfehlen wir Ihnen die Anschaffung einer Umkehrosmose-Anlage, welche das Wasser nachweislich rein und gesund macht.
 
Wenn Sie glauben, dass eine geistige Methode Ihr Wasser reinmacht, dann hinterfragen Sie sich bitte selbst einmal mit folgender Frage:
 
Stellen Sie sich einmal vor, es würde sich Rattengift (Arsen), Uran, Cyanid o.ä. in Ihrem Leitungswasser befinden. Wenn Sie denken, Wasser lässt sich geistig auffrischen oder reinigen oder Sie glauben ein Energiewirbler oder sonstiges energeti­sches Gerät (ohne Umkehrosmose-Membran) könnte das Wasser komplett reinigen, würden Sie dann dieses Wasser tatsächlich trinken?


Es gibt hierbei nur eine Möglichkeit die absolut sicher ist. Zuvor muss das Wasser mittels Umkehrosmose zuverlässig von allen Schadstoffen gereinigt werden. Erst danach ist es sehr sinnvoll dieses Wasser durch geistige Methoden zu behandeln oder auch mit Wasserwirblern (nach Schauberger, Heilsteinen, Blume des Lebens usw.) zu behandeln. Es ist nachgewiesen, dass Wasser ein Informationsträger ist und auch heilende Fähigkeiten besitzt, aber erst wenn sich keine Schadstoffe und ihre negetiven Schwingungen in diesem befinden.

Selbst die "Blume des Lebens" besitzt die Fähigkeit Wasser in seiner Struktur positiv zu verändern. Dass diese Techniken die durch Umkehrosmose beschriebene "Reinigungs-Stufe" überflüssig macht ist jedoch ausgeschlossen.


Zum nächsten Artikel (hier klicken).


UA161210871-3